Versicherungsmakler Saalfeld ProFinanz Nils Walther

Ihr Ver­sicherungs­makler in Saalfeld-Rudolstadt

mit persönlicher Betreuung

Experte für Versicherungsoptimierung

Service Telefon: 03671-516450

Gratis-Insider Infos zur Alters­vorsorge

Riesterrente: Spitzenrendite für Normalverdiener mit Kindern!

154 Euro pro Sparer plus 185 Euro je Kind zahlt Vater Staat jährlich an Zulage, wenn man nach dem Riestermodell fürs Alter vorsorgt. Für Kinder, die ab dem 1. Januar 2008 geboren wurden, bekommt man sogar 300 Euro Zuschuss im Jahr. Die hohe Riesterförderung bringt vor allem Normalverdienern mit Kindern oft eine Traumrendite.

Beispiel: Der Vater von zwei Kindern (geboren 2007 und 2010) ist Arbeitnehmer mit einem steuerpflichtigem Jahresbrutto von 30.000 Euro, er bekommt für 2010 staatliche Zulagen in Höhe von 639 Euro. Einschließlich der Förderung muss er vier Prozent seines Bruttogehalts (= 1.200 Euro) in die Riestervorsorge einzahlen, um sich Anspruch auf die vollen Zulagen zu sichern. Abzüglich der Förderung muss er also nur 561 Euro aus eigener Tasche zahlen. Das bringt ihm eine hervorragende Rendite - allein durch die staatlichen Zulagen verzinst sich sein Eigenbeitrag mit rund 114 Prozent. Dazu kommen die Zinsen, die der Anbieter während der Laufzeit jährlich gutschreibt. Riestersparer mit höherem Einkommen profitieren auch von der attraktiven Steuererstattung: Wer mehr als 52.500 Euro im Jahr verdient, muss in jedem Fall nur den Höchstbeitrag von 2.100 Euro in seine Riester-Vorsorge einzahlen, um sich die maximale Förderung zu sichern. Riester-Beiträge bis zu 2.100 Euro kann man steuerlich voll als Sonderausgaben geltend machen. Das ist für Besserverdiener mit hoher Steuerbelastung oft noch attraktiver als die Zulagenförderung. Das Finanzamt prüft automatisch und schreibt die günstigere Lösung gut.

Vorsorgeförderung für Privatrenten, Sparpläne oder Baufinanzierung nach dem Riester-Modell gibt es für alle sozialversicherungspflichtigen Bürger – also für alle Arbeitnehmer, außerdem für Beamte, Wehr- und Zivildienstleistende, pflichtversicherte Selbstständige, Empfänger von Arbeitslosengeld, Pflegepersonen und Eltern während der Erziehungszeit. Ehegatten von versicherungspflichtigen Riestersparern können einen eigenen Riestervertrag mit Förderanspruch abschließen, die Kinder werden allerdings nur einmal berücksichtigt. Junge Leute bis 25 bekommen beim Abschluss eines eigenen Riestervertrags übrigens eine Extraprämie von 200 Euro.

[ zurück ]

 
Schließen
loading

Video wird geladen...